LA006 Das verlorene Objekt

Nach dem gespaltenen Subjekt schauen wir uns heute den Gegenbegriff an, das verlorene Objekt.

Zum Weiterlesen
– Christoph Braun: Das „Objekt klein a“. In: Ders.: Die Stellung des Subjekts. Lacans Psychoanalyse. Parodos, Berlin 2007, S. 132–144
– Rolf Nemitz: Das Auge von Elle Driver. In: lacan-entziffern.de
– Jacques Lacan: Die Ursache des Begehrens. In: Ders.: Das Seminar, Buch X (1962–1963). Die Angst. Übersetzt von Hans-Dieter Gondek. Turia und Kant, Wien u.a. 2010, darin die Sitzung vom 16. Januar 1963 (S. 129–146)

Ein Gedanke zu „LA006 Das verlorene Objekt

  1. Hallo und erstmal das obligatorische: Danke für diese sensationelle Reihe an Auseinandersetzungen mit Lacan von Euch, als Lacan-interessierte und -Kenner.

    Meine Frage ist Folgende: In einer Einführung zu Lacan von Kai Hammermeister gab er an, dass das object (petit) a immer nur als Singular existiert. Hier entwickelt Herr Nemitz jedoch den Begriff als Plurales. Ist es nur im Potenzial so (dass die Partialobjekte also alle object a sein können), aber in einem «konkreten Fall» immer nur eines «aktiv» ist?

Schreibe einen Kommentar zu Shosh Leopold Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.